Donnerstag, 07.04.2022

Zwönitzer Osterei

(© J.Meißner)

... und weiter durch´s Jahr

DSC06505.JPG
DSC06501.JPG
DSC03729 Kopie.jpg
DSC03732.JPG
DSC03733.JPG
DSC03736.JPG
DSC03740.JPG
DSC03739.JPG
DSC03746.JPG

Am Türmel

DSC03753.JPG
DSC03759.JPG
DSC03762.JPG
DSC03758.JPG
Seifen-LP Eib..jpg
DSC03815.JPG
DSC03817.JPG
DSC03820.JPG
DSC03823.JPG
DSC03826.JPG
DSC03822.JPG
DSC03825.JPG
DSC03830.JPG
DSC03506.JPG
DSC03505.JPG
DSC03507.JPG
DSC03832.JPG
DSC03834.JPG
In der Waffelstube am Postplatz gibt es Süßes und Herzhaftes
 
DSC03838.JPG
DSC03839.JPG
DSC03840.JPG

Und nach der Einkehr noch ein Abschluss-Spaziergang durch das historische

Eibenstock für die, welche ihn mochten und an der Wanderung bis zu ihrem

bitteren Ende teilnahmen ...

DSC03861.JPG
DSC03352.JPG
DSC03352.JPG
DSC03813.JPG
TRW1.jpg
DSC03909.JPG
006.jpg
DSC03913.JPG
DSC03912.JPG
DSC03910.JPG
DSC03911-Wiederhergestellt.jpg
DSC03908.JPG
DSC03934.JPG
DSC03927 Kopie-Wiederhergestellt.jpg
DSC03924.JPG
DSC03923.JPG

Am 4. Mai im Blütenstaub und Sonnenschein von Flöha über Erdmannsdorf 

DSC04067.JPG
DSC04046.JPG

und Augustusburg auf dem

Zschopautalweg zum

                          Kunnerstein

DSC04047.JPG
DSC04063.JPG
DSC04048.JPG
DSC04070.JPG
DSC04086.JPG
DSC04085.JPG
DSC04061.JPG
DSC04052.JPG
DSC04060.JPG
DSC04080.JPG

Augustusburger

Alien

DSC04075.JPG
DSC04056.JPG
DSC04054.JPG
DSC03808.JPG
DSC04077.JPG
DSC04079.JPG
DSC04107.JPG
001 (8).jpg
Bis zum Horizont ist alles blond...
DSC04124.JPG

Die Bergstadt besteht 500 Jahre

DSC04126.JPG
DSC04129.JPG
DSC04141.JPG
DSC04319.JPG

Am 18. Mai geht´s in Scheibenberg auf Tour

Karte 22.jpg
DSC04130.JPG
DSC04120.JPG
DSC04137.JPG
22.jpg
DSC04314.JPG
DSC04318.JPG
DSC04316.JPG
DSC04317.JPG
DSC04313.JPG
DSC04315.JPG
Urk Schlettau Kopie.jpg
DSC04338.JPG
DSC04335.JPG
Karte 22.jpg
DSC04096.JPG
DSC04217.JPG
DSC04332.JPG
DSC04336.JPG
DSC04344.JPG
DSC04359.JPG
DSC04357.JPG
DSC04355.JPG
DSC04349.JPG
DSC04345.JPG
DSC04348.JPG
DSC04350.JPG

25. Mai 2022 - Mit Erhard auf das "Dach des Erzgebirges" und durch den Zechengrund

DSC04370.JPG
DSC04363-Wiederhergestellt.jpg
DSC04365.JPG
DSC04366.JPG
DSC04367.JPG
DSC04372.JPG
DSC04375.JPG
DSC04377.JPG
DSC04386.JPG
DSC04390.JPG
DSC04391.JPG
DSC04403.JPG
DSC04400.JPG
DSC04399.JPG
DSC04396.JPG
DSC04406.JPG
DSC04432.JPG
DSC04411.JPG
DSC04408.JPG
DSC04433.JPG
DSC04410.JPG
DSC04424.JPG
DSC04420.JPG
DSC04428.JPG
DSC04426.JPG
DSC04415.JPG
DSC04438.JPG
DSC04436.JPG
DSC04437.JPG
DSC04422.JPG
DSC04434.JPG
DSC04441.JPG
DSC04440.JPG
DSC04439.JPG
Joh-Erlb..jpg

Nahe Külliggut

treffen wir diese

Vierbeiner und 

unser Franz überlegt, ob er

vom Wanderer zum Pferdeflüs-terer wechseln soll. Flüstern kann er aber auch nebenbei!

DSC05101.JPG
DSC05100.JPG
DSC05107.JPG

Heute nur Engel an den Teufelssteinen!

DSC05112.JPG

Kunos Bier erweist sich hier als echtes Lebenselixier!

DSC05114.JPG
DSC03887.JPG
DSC05110.JPG
DSC05111.JPG

Ja mei, is denn scho Weihnachten?

DSC05115.JPG

Mit dem 9-€-Ticket in der Hand
geht es quer durch unser Land! 

DSC05149.JPG
DSC05152.JPG
DSC05153.JPG
DSC05154.JPG
Owi-Tsp-Wil..jpg

Von Oberwildenthal geht es heute nicht nach Carlsbad,

  sondern unter Klaus-Dieters Führung nach Carlsfeld!

In Weitersglashütte gab es einst wirklich

                      eine Glashütte!

Am Rand von Weitersglashütte sind diese beiden Häus-chen zu sehn. Schön. Vor vielen Jahren für den Zoll

errichtet, hatte sich die DDR-Grenzpolizei mit einer Kompanie dort eingerichtet. Weil bald zu klein, ent-stand`ne neue Kaserne. Fein! Sie kam jedoch nicht

mehr in Gebrauch. Ein Grenz-ABV tat´s schließlich auch! Dem reichte so ein Häuschen bis zur Wende.

Welch´ Fahnen wehen nun am Mast? Hat RasPutin hier einen heimlichen Palast?

DSC05150.JPG
DSC05155.JPG

Es freut sich Maria und - wenn sie her wär´- sicher auch Luise, schön ist´s an der Talsperre in Weiterswiese!

DSC05163.JPG
DSC05158.JPG

"... An dr Grenz vu Sachsn,
wu de Grenzstaa wachsn..."

DSC05164.JPG
DSC05159.JPG
DSC05161.JPG
DSC05160.JPG
DSC05165.JPG

"Ich hab´mein Handy
vergessen, oh Wandersleut´..."

Kurze Rückkehr nach der Einkehr

DSC05166.JPG
DSC05167.JPG

                Vom Frühbusser Pass geht´s steil bergab, jedoch gemächlich, nicht im Trab!

Für´s Wildenthaler Bad gab es einst viel Lob, heut´ist für Molch und Kröte ein schönes Biotop!

DSC05169.JPG
DSC05170.JPG

Das wäre eine mögliche Option zum Wandern, aber Wanderer brauchen

weniger teueren Treibstoff!

WK5.jpg
Walds-Kappl.jpg
WK2.jpg
DSC05367.JPG
WK1.jpg
DSC05382.JPG
WKx.jpg
004 (6).jpg

Little Luzie - big Schnitzel

DSC05376.JPG
DSC05380.JPG
DSC05373.JPG
DSC05379.JPG
WK3.jpg
DSC03284.JPG
DSC05399.JPG
DSC05385.JPG
DSC05384-Wiederhergestellt.jpg
DSC05396.JPG
DSC05393.JPG
DSC05388.JPG
DSC05390.JPG
002.jpg
Nun haben alle noch Zeit
für eigene Erkundungen
DSC05400.JPG
Es ist heiß, es rinnt der Schweiß,
dagegen hilft ein kühles Eis!
Nur Zoiglbier gibt´s leider nicht hier!
003a.jpg
DSC05502.JPG
DSC05500.JPG
DSC05508.JPG
DSC05511.JPG
DSC05510.JPG
DSC05509.JPG
DSC05514.JPG
DSC05512.JPG
DSC05513.JPG
DSC05537.JPG
DSC05522.JPG
DSC05523.JPG
DSC05528.JPG
DSC05529.JPG
DSC05536.JPG
DSC05525.JPG
DSC05526.JPG
DSC05518.JPG
DSC05518.JPG
DSC05534.JPG
DSC05531.JPG
DSC05537.JPG
DSC05541.JPG
DSC05546.JPG
DSC05542.JPG
DSC05547.JPG
DSC05559.JPG
DSC05552.JPG
DSC05551.JPG
DSC05555.JPG
DSC05560.JPG
DSC05565.JPG
DSC05563.JPG
DSC05549.JPG
DSC05550.JPG

Dank des Verlaufs der Wanderung entlang der Elbe war die Tour, auch von der Streckenlänge her, nicht anstren-gend, aber sehr interessant und abwechslungsreich. Für alle Teilnehmer gab es Neues zu erfahren dank der sehr

umfassenden Erklärungen seitens Gernots während des Streckenverlaufs. Das Wetter passte sich hervorragend

an und mit dem 9-€-Ticket waren wir sehr preiswert unterwegs. Gernot als Meister der "Fahrplanerei" sorgte für entsprechend gute Verbindungen und wir danken ihm für den gelungenen Wandertag herzlich!

                                                                                                                                                                    Jürgen Meißner

14.jpg
002.jpg
006 (2).jpg
DSC05577.JPG
DSC05578.JPG
DSC05574.JPG
DSC05576.JPG
DSC05581.JPG
DSC05582.JPG
DSC05580 - Kopie.JPG

Vom Zeller Berg in Aue "quälten" sich 9 Vereinsmitglieder und 4 Gastwanderer durch den Bärengrund und am Fallbach entlang hinauf zur Höhe des Spiegelwaldes. Unterwegs stießen weitere Wanderinnen von unserem Verein dazu und oben fanden sich weitere aus unterschiedlichen Richtungen Angewanderte ein. Der Regenschauer auf dem Rückweg nach Aue konnte uns die Wanderfreude nicht verderben. 

DSC05607.JPG
DSC05611.JPG
DSC05613.JPG
DSC05617.JPG
DSC05632.JPG
DSC05636.JPG
DSC05635.JPG
DSC05638.JPG
DSC05628.JPG

Beim Besuch des Eiben-

stocker Stickereimuseums

bekamen wir nicht nur einen

Einblick in diesen Erwerbs-zweig der Stadt und histori-sche Maschinen in Aktion.

Auch Schnitzwerke des uns

von Wanderungen bekann-

ten Meisterschnitzers Gott-fried Krauß und die überwäl-

tigende Trumpold´sche 

Sammlung und Zeugnisse des einstigen Zinnbergbaus der Region waren zu sehen.

DSC05621.JPG
DSC05619.JPG
DSC05626.JPG
DSC05639.JPG

Das Eibenstocker Rathaus

Der letzte Anstieg der Wanderung  von der Eibenstocker Unterstadt hinauf zur "Mel".

DSC05643.JPG
DSC05644.JPG

Nach der Einkehr bei "Zur Mel" begaben wir

uns mit dem Blick auf den "Glück-Auf-Turm"

auf der Bühlhöhe zum Platz des Friedens,

auf dem sich eine aufschlussreiche Samm-lung von Gesteinsarten, darunter der Eiben-stocker Granit, befindet. Die angekündigte

Hitze hatte uns nicht zu sehr zugesetzt und per Bus mit 9-€-Ticket und der Covidschutz-maske im Gesicht ging´s zurück nach Aue.

DSC05640.JPG
DSC05645.JPG
DSC05793 Kopie.jpg
DSC05768.JPG
DSC05765.JPG
DSC05770.JPG
DSC05771.JPG
DSC05775.JPG
DSC05779.JPG
DSC05778.JPG
DSC05785.JPG
DSC05787.JPG
DSC05767.JPG
DSC05788.JPG
DSC05789.JPG
DSC04420.JPG
29.jpg
DSC03837.JPG
DSC05878 - Kopie.JPG
DSC05874.JPG
DSC05871.JPG
DSC05893.JPG
DSC05889.JPG
DSC05878 - Kopie.JPG
DSC05883.JPG
DSC05894.JPG
DSC05896.JPG
004 (3).jpg
DSC05902.JPG
DSC05903.JPG
DSC05907.JPG
DSC05910.JPG
DSC05906.JPG

17. August 2022

Unter Klaus-Dieters Führung von der Sauschwemme

über den Auersberg zur Gulaschkanone in Wolfsgrün

                                                                    

DSC06315.JPG
DSC06316.JPG
DSC06317.JPG
DSC06318.JPG
DSC06321.JPG
DSC06324.JPG
DSC06329.JPG
DSC06332 Kopie.jpg

24. August 2022  -   Mit Gernot entlang der Roten Weißeritz                                                    durch den Rabenauer Grund

DSC06384.JPG
DSC06369.JPG

Mit der Weißeritztalbahn ging es von Freital Hainsberg

hinauf nach Kippsdorf und wieder zurück bis Rabenau

und vom dortigen Bahnhof entlang Bahnlinie und Lauf

der Roten Weißeritz bis Freital Cossmannsdorf zu Fuß.

Bus - Bahn - Bus weiter zurück nach Aue.

Heute nutzten wir das 9-€-Ticket voll aus!

DSC06368.JPG
DSC06375.JPG
DSC06371.JPG
DSC06372.JPG
DSC06386.JPG
DSC06387.JPG
DSC06380.JPG
DSC06378.JPG
Joh-Kranichsee.jpg
Joh-Kranichsee.jpg

Mit Jürgen am letzten 9-€-Ticket-Tag in Johanngeorgenstadt zum

Kleinen Kranichsee, durch den 

Lehmergrund, Unterjugel und

Wittigsthal zum Bahnhof

DSC06497.JPG
DSC06498.JPG
DSC06035.JPG
DSC06500.JPG
DSC05460.JPG
DSC05459.JPG
DSC06028.JPG
DSC06501.JPG
DSC06031.JPG
DSC06502.JPG
DSC06019.JPG
DSC06507.JPG
DSC05439.JPG
DSC05438.JPG

Mit der Erzgebirgsbahn geht es zurück nach Aue